Posts Tagged ‘Weihnachten’

Es weihnachtet sehr: Spekulatius-Waldbeeren-Tiramisu

Wir hatten heute schon das erste Vorweihnachtsessen mit der Familie weil wir an Weihnachten selber nicht zu Hause seien werden. Dementsprechend musste natürlich auch schon eine weihnachtliche Nachspeise her. Und wer von euch sonst schon normales Tiramisu mag, sollte das Rezept hier auf jeden Fall ausprobieren.

Spekulatius-Beeren-Tiramisu-640px-2

 330 ml Schlagsahne

250 gr. Mascarpone

250 gr. Quark

100 gr. Zucker

1 Pkt. Vanillezucker

Spekulatius

Beerenmischung (TK)

Zimt

Spekulatius-Beeren-Tiramisu-640px-1

1. Den Quark mit der Mascarpone und dem Zucker vermischen

2. Die Sahne steif schlagen und unter die Quark-Mascarpone Creme mischen

3. Die Spekulatius in einen Gefrierbeutel stecken und mit dem Nudelholz solange drüber rollen, bis von den Spekulatius nur noch Krümmel übrig sind

4. Ungefähr 2 Esslöffel der Quark-Mascarpone Creme auf den Boden des Glases geben

5. Ca. 1 cm Spekulatius Brösel auf die Quark-Mascarpone füllen und anschließend 2-3 Esslöffel von der Beerenmischung auf die Spekulatius Brösel füllen

Spekulatius-Beeren-Tiramisu-640px-3

Spekulatius-Beeren-Tiramisu-640px-4

6. Abschließend noch etwas Quark-Mascarpone Creme auf die Beeren füllen und mit Beeren und Zimt dekorieren

7. Das fertige Dessert noch 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen damit es gut durchgezogen ist

8. Fertig!

Spekulatius-Beeren-Tiramisu-640px-6

Spekulatius-Beeren-Tiramisu-640px-5

Spekulatius-Beeren-Tiramisu-640px-2

Das Dessert schmeckt super lecker und lässt sich gut vorbereiten (man muss allerdings etwas Platz im Bauch lassen, da es durch die Quark-Mascarpone Creme recht sättigend ist – aber das ist ja bei dem normalen Tiramisu nicht anders). Schön in kleine Gläschen gefüllt, ist dieses Dessert auch ein echter Hingucker, da die Beeren auf der Creme einen schönen Kontrast abgeben. Habt ihr schon Ideen für euren Weihnachtsnachtisch oder verzichtet ihr ganz darauf?