Es werde Licht! DIY: Federlampe

Heute starten wir mit einem DIY. Da wir uns lange unsicher waren, welche Lampen in welchen Räumen wohl die richtigen sind, hatten wir teilweise nur Glühbirnenfassungen an unseren Decken hängen. Doch letztens stöberte ich durchs Internet, auf der Suche nach passenden Lampen und fand eine runde Federlampe. Diese sollte allerdings über 100 € kosten, was ich angesichts dessen, dass es sich nur um Federn handelt, sehr teuer finde.

Federlampe-1_640px

Da kam der Sparfuchs in mir durch und ich dachte mir, es kann doch nicht so schwierig sein, so eine Lampe selber zu machen. Was braucht man also?

  • Als erstes braucht man eine Grundform, die der Lampe entspricht, die es später werden soll (wir haben den Leuchtschirm Regolit von Ikea genommen für 1,99€)
  • in unserem Fall noch die Aufhängung für die Lampe (Hemma von Ikea für 3,00€)
  • 3 Federboas in der gewünschten Farbe (günstig zu bekommen bei Ebay für insgesamt 8,70€)
  • eine Heissklebepistole mit transparentem Kleber

Und dann kann man auch schon starten. Ihr müsst euch entscheiden, ob ihr oben oder unten anfangen wollt, die Federboa aufzukleben. Habt ihr euch entschieden, tragt wellenförmig den Heisskleber auf den Lampenschirm auf (Achtung, tragt den Heisskleber immer nur stückchenweise auf, da der Kleber sehr schnell austrocknet) und drückt anschliessend die Federboa in den Heisskleber. Nach mehreren Federboa-Runden und auf der anderen Seite der Lampe angekommen ist eure Design Federlampe fertig. Und das gerade mal für etwas mehr als 10 €!

Bei uns ziert die Federlampe nun die Decke unsere Schlafzimmers und macht ein wirklich angenehmes, gemütliches Licht. Aber schaut es euch selbst an:

Federlampe-2_640px

Folge uns auf Bloglovin’!

Print Friendly

Leave a Reply