Brotduft: Saftiges Dinkel-Walnuss-Möhren-Brot

Kennt ihr das, wenn einem der Geruch von frisch gebackenem Brot in die Nase steigt? Hmm … ich liebe es!Dinkel-Vollkorn-Brot-5-640px

Ich hatte letzte Woche bei einem großen Discounter ein Dinkel Walnuss Vollkorn Brot gekauft und dachte mir, dass es doch nicht so schwer seien kann, so ein Brot selber zu backen. Vor allem kann man dann sein eigenes Brot mit allen Zutaten die man gerne mag  verfeinern.

Dinkel-Vollkorn-Brot-1-640px

Also was braucht man alles um Brot selbst zu machen?

500 gr. Dinkelmehl

150 gr. Nüsse und Kerne (wir haben Mandeln, Walnüsse, Kürbiskerne und gehackte Haselnüsse genommen)

1/2 l Wasser

1 Würfel Hefe

2 TL Salz

2 EL Weißwein-Essig

1 Möhre

Dinkel-Vollkorn-Brot-2-640px

Das Rezept ist so einfach und schnell gemacht, sodass es wirklich eine gute Alternative zu einem gekauften Brot ist:

1. Alle Zutaten in der genannten Reihenfolge mischen und mit dem Mixer zu einem Teig verarbeiten. Je nach Geschmack kann man noch eine Möhre zerkleinern und in den Teig geben.

2. In einem mit Backpapier ausgelegte Kastenform (unsere war etwa 30 cm groß) füllen und die Form in den kalten (!!) Backofen auf den mittleren Rost bei 200 Grad Ober-/Unterhitze eine Stunde lang backen lassen.

Dinkel-Vollkorn-Brot-3-640px

3. Nach einer Stunde das Brot aus der Form nehmen und vom Backpapier befreien, da das Brot am Anfang recht “feucht” ist.

4. Wir lagern das Brot in einem Geschirrtuch, sodass es “atmen” kann.

Dinkel-Vollkorn-Brot-4-640px

Das Brot ist wirklich sehr lecker und backt sich quasi von alleine. In 5-10 Minuten hat man so ein ganz tolles Brot gezaubert. Wir essen nun jeden Tag davon. Habt Ihr auch schon mal ein Brot selber gebacken? Welche Brotsorte esst Ihr am liebsten?

Print Friendly

Leave a Reply